Unsere Leitgedanken

 Naturaufenthalte ermöglichen den Kindern sich zu entfalten und Freiraum zu erleben. Im freien Spiel mit anderen Kindern wird das Sozialverhalten geübt und ein Gemeinschaftsgefühl wird erfahren. Durch die fast uneingeschränkten Möglichkeiten sich nach ihren Bedürfnissen zu bewegen, werden die motorischen Fähigkeiten der Kinder gestärkt . Die Natur bietet eine Fülle an sinnlichen Erfahrungen .  Der Kreislauf der Jahreszeiten draussen zu erleben lässt die Kinder das Ursprünglichste wie Sonnenwärme, Kälte, Wind und Regen erfahren. Durch Vermittlung unserer Wertvorstellungen gegenüber allem Lebendigen,  lernen die Kinder eine Beziehung zur Natur aufzubauen und ihr mit Respekt zu begegnen. Ein grosses Anliegen ist es uns die Selbständigkeit der Kinder zu fördern und dadurch ihr Selbstvertrauen zu stärken.

 

 

Waldfühlung

 

Leise flüstert des Waldes Laub

dir ein Märchen in die Ohren.

Hörst du es, oder bist du taub, 

so in den Verkehrslärm hinein geboren.

 

Es singt der Fink und pocht der Specht.

Die Liebe tanzt unter der Linde.

Sei du auch mal ein Specht und suche echt

den Borkenkäfer unter der Rinde.

 

Es duftet nach Pilz - sieh da, ein Reh!

Hell leuchtet das Spinnetz im Moos.

Rieche das Harz und schmecke den Klee.

Was machen die Ameisen bloss?

 

Ruhe dich aus und geniesse, ob warm, ob kalt

barfuss und die Augen zu

und träume dann Zu Haus vom Wald.

Komm in den Wald - und fühl ihn auch du.

 

von Antje Neumann